Aktuelles in Kürze

Unterbruch: Nyon (lac) - Yvoire (F) (lac) (Mi, 21 Feb 2018)
21.02.2018 - 22.02.2018 21:00 Der Betrieb der Schiffslinie N3 zwischen Nyon (lac) und Yvoire (F) (lac) ist eingestellt. Grund: Starke Winde Dauer bis 22.02.2018 20:40.
>> mehr lesen

Reisehinweis: Lombardei (Di, 13 Feb 2018)
23.02.2018 09:00 - 17:00 In der Region Lombardei ist der Bahnverkehr nur eingeschränkt möglich. Sie müssen mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen. Die Fernverkehrszüge verkehren planmässig. Grund: Streik in Italien Dauer am 23.02.2018 09:00 - 17:00 Der Online-Fahrplan www.sbb.ch ist nicht angepasst. Bitte beachten Sie die Informationen in dieser Meldung.
>> mehr lesen

Daniela Corboz sarà la nuova direttrice di Elvetino (Mi, 21 Feb 2018)
Il Consiglio d’amministrazione di Elvetino SA ha nominato come nuova direttrice Daniela Corboz. Attualmente la quarantaquattrenne è a capo del settore Marketing e comunicazione della divisione FFS Immobili. Assumerà la direzione di Elvetino SA il 1° aprile 2018.
>> mehr lesen

Daniela Corboz est la nouvelle directrice d’Elvetino (Mi, 21 Feb 2018)
Le Conseil d’administration d’Elvetino SA a nommé sa nouvelle directrice: il s’agit de Daniela Corboz. Âgée de 44 ans, Daniela Corboz a dirigé jusqu’à présent le service communication et marketing de la division CFF Immobilier. Elle endossera ses nouvelles fonctions à la tête d’Elvetino SA le 1er avril 2018.
>> mehr lesen

Rollout der Re 430 111 im blauen WRS-Look (Mi, 21 Feb 2018)
Die Re 430 111 präsentiert sich nun ebenfalls in neuem, blauen Look von Widmer Rail Services (WRS).
>> mehr lesen

Führerstandsmitfahrt Chur – Zürich (Mi, 21 Feb 2018)
On this trip, we're travelling in an SBB class Re 460 locomotive from Chur in the south east of Switzerland to Zürich main station.
>> mehr lesen

Bernmobil – Tramverein – Dampftram: Aus drei mach eins (Mi, 21 Feb 2018)
Seit Anfang 2018 werden die historischen Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs aus der Region Bern durch die Stiftung Bernmobil historique gepflegt.
>> mehr lesen

Es lebe der „Weissenstein Express“ (Mi, 21 Feb 2018)
Die Würfel sind gefallen, die Jury hat entschieden: Die Bahnlinie Solothurn - Moutier heisst künftig "Weissenstein Express" respektive "L’express du Weiss". Aus über 600 Einsendungen aus der Bevölkerung hat der Vorstand des Vereins Weissensteintunnel Linie 411 sich für diesen eingängigen und marketingtauglichen Namen entschieden. Weil diese Idee gleich mehrfach eingereicht wurde, wird das Los entscheiden, wer den Wettbewerb gewinnt.
>> mehr lesen

Alpenquerender Transitgüterverkehr: 2017 war Rekordjahr im Güterverkehr am Lötschberg (Mi, 21 Feb 2018)
2017 wurden über die Lötschbergachse über 35 Millionen Bruttotonnen Güter per Bahn transportiert. Dieser Allzeit-Lastenrekord unterstreicht die Wichtigkeit einer leistungsstarken Bahninfrastruktur durch die Alpen.
>> mehr lesen

Domo Swiss Express erhält Konzession für nationale Fernbusse (Mi, 21 Feb 2018)
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat dem Unternehmen "Domo Swiss Express AG" die Konzession für drei nationale Fernbus-Linien erteilt. Das Unternehmen hat alle notwendigen Bestätigungen und Nachweise zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften erbracht.
>> mehr lesen

Gotthard-Basistunnel: Jahrhundertprojekt gewinnt den European Railway Award 2018 (Mi, 21 Feb 2018)
Stellvertretend für alle Mitarbeitenden bei Bau und Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels (GBT) durften Peter Jedelhauser (SBB) und Renzo Simoni (ehemals CEO Alptransit Gotthard AG) am Abend des 20. Februars 2018 in Brüssel (BE) den European Railway Award 2018 entgegennehmen. Verliehen wird der wichtigste Preis der europäischen Bahnbranche von der Gemeinschaft der Europäischen Bahnen CER und vom Verband der europäischen Eisenbahnindustrie UNIFE.
>> mehr lesen

Vermietung Bimz 264: Reisezugwagen von Heros als Verstärker für Leo Express (Mi, 21 Feb 2018)
Seit Mitte Dezember 2017 stellt Heros Rail Rent bis zu zwei Reisezugwagen für den Personenverkehr von Leo Express zwischen Stuttgart und Berlin bereit.
>> mehr lesen

Totalsperrung der SOB-Strecke Degersheim - Brunnadern-Neckertal

Unter dem Namen "Cluster 2015" realisiert die Schweizerische Südostbahn (SOB) ein Grossprojekt. Gegen 20 kleinere und grössere Projekte konzentrieren sich allein auf den Streckenabschnitt Degersheim - Brunnadern-Neckertal.  Auf einer Länge von etwa vier Kilomentern erneuert die SOB Unter- und Oberbau. Gleichzeitig werden die Gewölbe des Russen-, Neuhaus- und Schorentunnels bei Mogelsberg saniert. Zudem sind diverse Arbeiten an Brücken, Viadukten und den Böschungen entlang der Bahnstrecke notwendig. Nach den im April 2015 begonnenen Vorarbeiten wird die Strecke zwischen Degersheim und Brunnadern-Neckertal nun vom Montag, 6. Juli 2015 bis zum Sonntag, 9. August 2015 total für den Zugverkehr gesperrt und es verkehren Bahnersatz-Busse.

SOB FLIRT-Triebzug im Bahnhof Degersheim                                                          Foto: Marcel Manhart



Nach der ersten Totalsperre, dem «Cluster 2012», und der Sperrung des SBB-Rickentunnels 2013 steht nun erneut eine Totalsperre auf der SOB-Strecke an: Vom 6. Juli 2015 bis am 9. August 2015 sperrt die SOB den Streckenabschnitt Degersheim - Brunnadern-Neckertal um die anstehenden Bauarbeiten auszuführen. Gegen 20 kleinere und grössere Projekte konzentrieren sich allein auf diesen Streckenabschnitt.



Bahnersatzbusse und geänderter Rollmaterialeinsatz


Auf den Linien S4 und S8 sowie für den Voralpen-Express verkehren Bahnersatzbusse zwischen Degersheim und Brunnadern-Neckertal. Die Reisezeit verlängert sich um 30 bis 60 Minuten. Die Busse verkehren entweder direkt als Anschlüsse zu Ankünften des Voralpen-Express oder passend zur S4 und S8, mit Zwischenhalten in Mogelsberg Dorf und Mogelsberg Bahnhof. Zwischen Degersheim und St. Gallen verkehren FLIRT-Pendelzüge als Voralpen-Express. Die eigentlichen Zugskompositionen des Voralpen-Express werden zwischen Luzern und Wattwil bzw. Brunnadern-Neckertal eingesetzt.

 

 

Einzigartiges Baustellenkonglomerat

 

Rund 20 Einzelprojekte wird dieser «Cluster 2015» umfassen. Veranschlagt sind hierfür gegen 20 Millionen Franken. Neben Unter- und Oberbauerneuerungen setzt die SOB die Sanierung der zahlreichen Tunnels und Brücken, die 2012 begonnen wurde, fort. Der Bahnhof Mogelsberg wird im Anschluss an den «Cluster 2015» modernisiert, der Bahnhof Brunnadern-Neckertal im Jahr 2016. Effizienz, Bauqualität und eine möglichst geringe Auswirkung auf die Reisenden stehen dabei im Vordergrund. 

 

 

Ambitiöses Grossprojekt

 

Dieses Grossprojekt beeinhaltet einige Herausforderungen. Für das Gelingen ist Voraussetzung, dass wir eine Balance zwischen der Ansammlung dieser teilweise sehr unterschiedlichen Projekte und dem «Zuviel» finden. Die Teilprojekte sollen alle koordiniert ablaufen, was intensive Planungen bedingt. Koordination ist zudem mit weiteren Projekten – auch der SBB – erforderlich: Weichenkopf West in Rapperswil (SBB), Rapperswiler- und Hurdenerbrücke, Umbau Bahnhof Hurden, Bahnhof Arth-Goldau (SBB) sowie Rosenbergtunnel (SBB). Und die Planungen für einen «Cluster» im Obertoggenburg 2017 sind bereits ebenfalls angelaufen.


Die Logistik ist in diesem schwierigen Gelände eine knifflige und äusserst anspruchsvolle Aufgabe. Fünf Planungsbüros und die SOB-Fachdienste arbeiten an den Teilprojekten.

 


Vorteile überwiegen

 

Die Vorteile des Clustering, der Bündelung von mehreren Projekten, sind eindeutig: Wirtschaftliches Agieren und qualitativ hochwertige Umsetzung der Projekte in einem festgelegten Zeitfenster sind die Pluspunkte beim Bauen. Für die Reisenden ergeben sich mit dem Umsteigen auf den Bus und zum Teil verlängerten Reisezeiten kurzfristig Nachteile. Damit die Pendlerinnen und Pendler möglichst wenig von der Sperrung betroffen sind, liegt die Hauptbauzeit in den Sommerschulferien.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0