Aktuelles in Kürze

Kooperation zwischen WESTbahn und Meridian ermöglicht ab April 2019 umsteigefreie Verbindung zwischen Wien und München (Di, 13 Nov 2018)
>> mehr lesen

Kunden profitieren von günstigerem Bahnstrom (Mon, 12 Nov 2018)
>> mehr lesen

Neue Leitung für TGV Lyria: Fabien Soulet wird CEO, Pascal Sommer Chief Commercial Officer (Sat, 10 Nov 2018)
>> mehr lesen

Elektrische Lokomotive sammelt «Kohle» für RhB-Dampflok Nr. 1 (Fri, 09 Nov 2018)
>> mehr lesen

DB ICE 4 erhält ETCS-Zulassung in Deutschland (Thu, 08 Nov 2018)
>> mehr lesen

Stadler erhält Auftrag für 64 FLIRT für die S-Bahn Hannover (Wed, 07 Nov 2018)
>> mehr lesen

Schnellfahrstrecke Frakfurt-Köln ab 18. November wieder zweigleisig befahrbar - DB weist Spekulationen zu Brandursache bei ICE 511 zurück (Tue, 06 Nov 2018)
>> mehr lesen

Neuer Doppelstockzug: Inclusion Handicap und SBB einigen sich aussergerichtlich in vier Punkten (Mon, 05 Nov 2018)
>> mehr lesen

Bahn-Ausbauschritt 2035: Bundesrat stärkt den öffentlichen Verkehr mit 11,9 Milliarden Franken (Sat, 03 Nov 2018)
>> mehr lesen

Gleisgeschichten: Roland Spöttling - Der blinde Bahnfotograf (Thu, 01 Nov 2018)
>> mehr lesen

SBB Mobilfunkstrategie: Technologietest für Gratis-Internet im Zug (Wed, 31 Oct 2018)
>> mehr lesen

ÖBB Fahrplan 2019 bringt zusätzliche Verbindungen und neue Angebote (Tue, 30 Oct 2018)
>> mehr lesen

Stadler gewinnt Tailor-Made-Auftrag in der Slowakei (Mon, 29 Oct 2018)
>> mehr lesen

Ueli Schwizer aus Walenstadt stellt sich und seine Jahreskalender vor (Sun, 28 Oct 2018)
>> mehr lesen

Stadler lässt den FLIRT Akku von der Leine (Sat, 27 Oct 2018)
>> mehr lesen

Ceneri-Basistunnel: Mehr als 30 Prozent der Bahntechnik eingebaut (Fri, 26 Oct 2018)
>> mehr lesen

Thalwil: Neuer Arbeits- und Wohnraum am Bahnhof (Thu, 25 Oct 2018)
>> mehr lesen

Gemeinsames Arbeitsprogramm für die zukünftige Mobilität der Freiburger Bevölkerung und SBB Kunden (Wed, 24 Oct 2018)
>> mehr lesen

Bund, Kantone BS und BL, SBB und DB verabschieden das langfristige Zielbild für Entwicklung des Bahnknotens Basel (Di, 13 Nov 2018)
Das Bundesamt für Verkehr (BAV), die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft, die SBB AG und die Deutsche Bahn (DB) haben ein Zielbild für die langfristige Entwicklung des Bahnknotens Basel (BKB) verabschiedet. An der Sitzung der Politischen Steuerung des BKB vom 12. November 2018 wurde entschieden, dass den weiteren Arbeiten folgendes Szenario zugrunde gelegt wird: die Durchmesserlinie für die S-Bahn als Herzstück in Form eines Y, Halbstundentakt im internationalen Personenverkehr mit Deutschland mit Halt im Badischen Bahnhof. Die Fortführung des Internationalen Personenverkehrs in die Schweiz wird in Abstimmung mit der DB AG weiter konkretisiert. Das «Zielbild Basel 2040» muss allerdings noch in Bezug auf seine Wirtschaftlichkeit weiter optimiert werden.
>> mehr lesen

Mirage-Trams zurück im Liniendienst: VBZ-Fahrzeugeinsatz ab Eröffnung der Tramlinie 2 nach Schlieren (Tue, 13 Nov 2018)
Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) haben die Situation betreffend Verfügbarkeit von genügend Tramfahrzeugen bis zum Einsatz der neuen Tramgeneration gründlich überprüft, dies vor allem für den Zeitpunkt nach Einführung der Verlängerung der Tramlinie 2 bis nach Schlieren ab September 2019. Neben einem angepassten Fahrzeugeinsatz auf der Tramlinie 6 planen die VBZ neu vorübergehend den Einsatz von zwei Mirage-Trams auf den Tramlinien 17 und 8. Die Fahrgäste können grundsätzlich mit dem gewohnten Fahrplan rechnen. Es muss punktuell aber weiterhin mit stärker ausgelasteten Trams, mit einer möglichen Abnahme der Pünktlichkeit oder Abweichungen beim Einsatz der Niederflurtrams gerechnet werden.
>> mehr lesen

Courant plus avantageux, les CFF investissent dans les prix (Mon, 12 Nov 2018)
CFF Énergie a renforcé son efficacité et sa rentabilité ces dernières années. L’unité répercute à présent ces bons résultats économiques sur sa clientèle. Les réductions de prix profitent au trafic régional voyageurs, au trafic grandes lignes et au fret ferroviaire.
>> mehr lesen

I clienti approfittano di corrente di trazione più conveniente (Mon, 12 Nov 2018)
Negli ultimi anni FFS Energia ha migliorato ulteriormente la propria efficienza e redditività ed ora trasferisce ai clienti le ricadute economiche positive. Le riduzioni di prezzo vanno a vantaggio del traffico regionale viaggiatori, del traffico a lunga percorrenza e del traffico merci.
>> mehr lesen

Augmented Reality in der Fahrzeugwartung (Mon, 12 Nov 2018)
Im Showcase «Holotram» zeigt Bombardier Transportation zusammen mit den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ) und Bitforge die mögliche Zukunft bei der Wartung von Trams auf.
>> mehr lesen

Ausbauprojekte zwischen Zürich und Winterthur

Mehr Zug zwischen Zürich und Winterthur

 

Rund 80000 Personen und 500 Züge verkehren täglich zwischen Zürich und Winterthur. Tendenz steigend. Sie alle müssen das Nadelöhr auf dem Abschnitt zwischen Effretikon und Winterthur passieren. Verschiedene Ausbauprojekte des Bundes, der SBB und des Zürcher Verkehrsverbunds ZVV sollen diesen Engpass im Schienenverkehr bis 2018 entschärfen.

 

Allein zwischen 7.00 Uhr und 8.00 Uhr morgens fahren 16 Züge von Winterthur nach Zürich. Das bestehende System hat die Kapazitätsgrenzen erreicht. Mit verschiedenen nationalen und kantonalen Projekten wollen der Bund, die SBB und der ZVV diesem Engpass entgegenwirken. Die Projekte stehen in enger Abhängigkeit zueinander, greifen ineinander und stellen somit eine Gesamtlösung dar, welche die Beteiligten bis ins Jahr 2018 umsetzen möchten. Dadurch können häufigere Verbindungen zwischen Zürich und Winterthur angeboten und die Platzprobleme in den Zügen zu den Hauptverkehrszeiten vermindert werden. Voraussetzung ist allerdings, dass alle einzelnen Vorhaben als Gesamtprojekt betrachtet und in der Folge auch umgesetzt werden.


Im März 2013 starteten die Bauarbeiten für ein viertes Streckengleis zwischen Hürlistein und Effretikon, einschliesslich Anpassungen im Bahnhof Effretikon. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Juni 2016 und die Kosten betragen insgesamt 130 Millionen Franken.

Kern des Projektes ist der Bau eines zusätzlichen vierten Streckengleises zwischen der Verzweigung Hürlistein und dem Bahnhof Effretikon. Die SBB baut dabei ca. neun Kilometer Gleis neu oder um, erstellt 36 neue Weichen und ersetzt auf einer Länge von drei Kilometern die Fahrleitungen. Zudem werden die Perrons im Bahnhof Effretikon behindertengerecht umgebaut.


Informationsbroschüre

Mehr Zug zwischen Zürich und Winterthur
I-KOM-BKO_4 TE_Factsheet-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 364.0 KB