Aktuelles in Kürze

Schnell erledigt (Fr, 13 Jul 2018)

>> mehr lesen

Komm’ Se rin, könn’ Se rausfahren (Fr, 13 Jul 2018)

>> mehr lesen

Bäderbus 312 fährt wieder (Do, 12 Jul 2018)

>> mehr lesen

Concession grandes lignes: des clarifications juridiques s’imposent (Mo, 16 Jul 2018)
En attribuant la concession, l’OFT a entériné un changement de paradigme. Les bases juridiques et les conséquences pour les clients, les cantons et la Confédération ne sont pas claires. Afin de garantir la sécurité juridique, les CFF ont déposé un recours auprès du Tribunal administratif fédéral.
>> mehr lesen

La concessione traffico a lunga percorrenza va chiarita giuridicamente (Mo, 16 Jul 2018)
Frammentando la concessione traffico a lunga percorrenza, l’UFT ha fatto un cambio di sistema. Basi legali e ricadute a lungo termine per clienti, Cantoni e Confederazione non sono chiare. Per garantire la certezza del diritto, le FFS hanno presentato ricorso al Tribunale amministrativo federale.
>> mehr lesen

Höllenkrach in Luzern: Wenn die SBB auf den Helikopter setzen (Mo, 16 Jul 2018)
Zentralplus: Transporte per Helikopter über der Stadt Luzern sind selten. Das hat seine guten Gründe. Denn sie machen einen Höllenlärm und sind nicht ungefährlich. Für die SBB war deren Einsatz am Montag aber fast unumgänglich. Und es war nicht das letzte Mal, dass sie in Luzern auf diese Weise unterwegs sind.
>> mehr lesen

RhB Ge 2/2 161 mit Scherenstromabnehmer (Mo, 16 Jul 2018)
Für den grossen Einsatz im September 2018 bei der Museumsbahn Blonay-Chamby zum Mega Bernina Festival erhält die RhB Ge 2/2 161 der ehemaligen Berninabahn von 1911 ein neues Outfit durch die RhB.
>> mehr lesen

Neues vom Triebwagen BDe 3/4 43 der Eurovapor (Mo, 16 Jul 2018)
Leider kann der BDe 3/4 43 (Möhl) der Eurovapor nicht wie geplant ab 1. Mai 2018 wieder eingesetzt werden. Das Ausmessen des kompletten Trafos durch ein Spezialistenteam ist zur Sicherheit notwendig und das Hochspannungskabel vom Hauptschalter zur Trafoeinführung benötigt eine genaue Prüfung.
>> mehr lesen

FV-Dosto: Neuer Doppelstockzug der SBB zwischen Zürich und Chur unterwegs (Mo, 16 Jul 2018)
Seit Ende Februar verkehrt der neue SBB Fernverkehrs-Doppelstockzug (FV-Dosto) von Bombardier im regulären Einsatz mit Kunden. Bisher fuhr er als Interregio IR17 (Zürich HB – Olten – Bern). Seit Montag, 7. Mai 2018, fährt der FV-Dosto zudem auch zwischen Zürich und dem Bündnerland.
>> mehr lesen

Erste Stadler-Strassenbahn im Werk Siedlce in Polen produziert (Mo, 16 Jul 2018)
Im Stadler Rail-Werk Siedlce in Polen wurde erstmals ein Tram gebaut, es ist für die tschechische Stadt Ostrava bestimmt. Die Lieferung umfasst 30 Strassenbahnen mit einer Option über weitere 10 Fahrzeuge.
>> mehr lesen

«10 Jahre UNESCO Welterbe RhB» – Erfolgreiches RhB-Bahnfestival und neuer RhB Club (Mo, 16 Jul 2018)
Anlässlich des Jubiläums «10 Jahre UNESCO Welterbe RhB» lud die Rhätische Bahn (RhB) letztes Wochenende in Samedan und Pontresina zum ersten Bahnfestival. Als Teil der Schweizerischen Welterbetage zog es viel Publikum an, das sich die Attraktionen rund um die RhB nicht entgehen lassen wollte und vom Anlass durchwegs begeistert war. Sehr beliebt waren die historischen Shuttle-Züge, die zwischen Pontresina und Samedan verkehrten, der Parcours der Train Games in Samedan sowie das Kinderunterhaltungsprogramm in Pontresina. Am meisten Zuschauerinnen und Zuschauer versammelten sich am Samstagabend, als in Pontresina bei der grössten Zugpara-de, die die RhB jemals auf die Beine gestellt hat, Rollmaterial aus fast jeder Bahnepoche gezeigt wurde. Präsentiert wurde die Zugparade von RhB-Direktor Renato Fasciati. Am Bahnfestival wurde auch der neue RhB Club lanciert.
>> mehr lesen

Gasleck am Bahnhof Zürich Seebach erfordert vier Einsätze der Berufsfeuerwehr (Mo, 16 Jul 2018)
Seit Freitagabend, 13. Juli 2018 ist die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich vier Mal wegen eines Gaslecks beim Bahnhof Zürich Seebach ausgerückt. Am Montag, 16. Juli 2018 konnte das Leck an einem unterirdischen Gastank der SBB geortet und das ausströmende Flüssigpropangas gestoppt werden. Der Einsatz ist unterdessen erfolgreich abgeschlossen. Die Anwohnerschaft war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.
>> mehr lesen

Neue Schliessfächer im Hauptbahnhof Zürich (Mo, 16 Jul 2018)
Am 5. Juli 2018 eröffnete die SBB die neue Schliessfachanlage im Hauptbahnhof Zürich. Die Fächer weisen fünf verschiedene Grössen auf und können elektronisch geöffnet werden.
>> mehr lesen

DB-Tochter DB Schenker bringt die „Silberpfeile“ nach Hockenheim

Wenn die „Silberpfeile“ am Sonntag, 31. Juli 2016, beim Grossen Preis von Deutschland über den Hockenheimring heizen, dann halten auch die Mitarbeiter von DB Schenker vor Ort den Atem an. Die Transportexperten haben eine ganz besondere Beziehung zu den WM-Führenden Lewis Hamilton und Nico Rosberg – das Unternehmen DB Schenker ist verantwortlich für die europaweite Logistik des MERCEDES AMG PETRONAS FORMULA ONE™ Teams – und sorgt für einen reibungslosen Ablauf vor, während und nach den Rennen. Auch bei allen Tests und Werbeveranstaltungen in Europa unterstützt DB Schenker den Formel-1-Rennstall mit seinem logistischen Knowhow.

Fünf silberfarbene Race Trucks und eine Flotte Mercedes-Benz ACTROS-Sattelzüge von DB Schenker transportieren die beiden Silberpfeile                                              Foto: DB Schenker

 

 

Das Kernteam, mehr als 30 Fahrer, Handwerker und Projektmanager, sorgt dafür, dass auf allen europäischen Rennstrecken das Equipment pünktlich an das MERCEDES AMG PETRONAS FORMULA ONE™ Team übergeben wird. Bereits Monate im Voraus werden die Transporte minutiös geplant.

 

Der Grosse Preis von Deutschland ist dabei eine besondere Herausforderung für die Logistiker. Zwischen den Rennen in Hockenheim und Ungarn liegen statt der üblichen 14 nur sieben Tage. In drei Tagen muss das Equipment in Budapest abgebaut, 1.000 Kilometer nach Hockenheim transportiert und dort wieder aufgebaut werden. Um diesen straffen Zeitplan einhalten zu können, wird beim Personal deutlich aufgestockt, sowohl für den Ab- und Aufbau als auch bei den Fahrern der Trucks. Insgesamt 60 Mitarbeiter sind während der entscheidenden drei Tage im Einsatz.

 

Fünf silberfarbene Race Trucks und eine Flotte weisser Mercedes-Benz ACTROS-Sattelzüge im DB Schenker Design transportieren die beiden Rennfahrzeuge Mercedes F1 W07 Hybrid sowie Ersatzteile, die Ausstattung für die Box, das Ingenieursbüro und die Module für das Motorhome. Vor Ort an den Rennstrecken erfolgt der Aufbau durch die Logistik-Spezialisten.

 

So entsteht beispielweise aus silberfarbenen und schwarzen Containern ein zweigeschossiges Gebäude mit Dachterrasse inklusive Kochstation – das Motorhome für die Bewirtung von VIP-Gästen. Für die komplette Ausstattung, von der Kabelverlegung bis hin zur Bereitstellung der Tische, sorgt ebenfalls DB Schenker. Der Aufbau der Ingenieursbüros ist Millimeterarbeit: Zwei Trailer müssen millimetergenau nebeneinander abgestellt werden, damit die komplizierte Technik darin platziert und entsprechend verbunden werden kann.

 

Normalerweise hat das DB Schenker-Team insgesamt fünf Tage Zeit, an einem Rennort das MERCEDES AMG PETRONAS Motorhome sowie die Ausstattung für das Rennen zu installieren. In Hockenheim bleiben dafür genau 28 Stunden.

 

Die Zusammenarbeit zwischen DB Schenker und MERCEDES AMG PETRONAS läuft bis Ende 2018, in diesem Jahr betreut die DB-Logistiktochter die acht Rennen auf dem europäischen Kontinent zwischen Mai (Spanien) und September (Italien).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0