Aktuelles in Kürze

Grosses Fest zur Eröffnung des modernisierten Bahnhof Poschiavo (Mi, 21 Aug 2019)
>> mehr lesen

Mit Strom durch das Allgäu – drei Viertel der Elektrifizierungsarbeiten sind vollendet (Tue, 20 Aug 2019)
>> mehr lesen

Deutsche Bahn erhält Auftrag für Fahrzeugmodernisierung der SBB Einheitswagen IV (Mon, 19 Aug 2019)
>> mehr lesen

SBB und ÖBB wollen gemeinsam einen starken Nachtverkehr in Europa (Sun, 18 Aug 2019)
>> mehr lesen

Sofortmassnahmen nach tödlichem Unfall: Abfertigungsprozess überprüft und Sonderkontrolle für alle Türen der EW IV gestartet (Wed, 14 Aug 2019)
>> mehr lesen

Erste Giruno-Zugstaufe: RABe 501 003 im Tessin auf "San Gottardo" getauft (Thu, 08 Aug 2019)
>> mehr lesen

Ungebrochenes Wachstum beim Personenverkehr in der Schweiz (Tue, 06 Aug 2019)
>> mehr lesen

RegioJet und WESTbahn kooperieren für die Verbindung Wien - Prag (Mon, 05 Aug 2019)
>> mehr lesen

Wiener Linien 150 Jahre Öffis zum Anfassen: Interaktive Stationen machen Verkehrsmuseum Remise zum idealen Ausflugsziel (Sun, 04 Aug 2019)
>> mehr lesen

BVG plant in Berlin mehr Rufbusse am Stadtrand (Fri, 02 Aug 2019)
>> mehr lesen

SBB fährt bis 2027 weiter auf dem „Seehas“ und der Wiesentalbahn (Thu, 01 Aug 2019)
>> mehr lesen

Drei von vier Deutschen fordern bei Investitionen Vorrang für die Schiene statt für die Strasse (Wed, 31 Jul 2019)
>> mehr lesen

SüdLeasing bestellt im Auftrag von SBB Cargo International bei Siemens 20 Lokomotiven vom Typ Vectron MS (Mon, 29 Jul 2019)
>> mehr lesen

So fährt die SBB durch die Hitzewelle (Tue, 23 Jul 2019)
>> mehr lesen

DB unterzeichnet Kaufvertrag mit österreichischer WESTbahn für 17 neuwertige KISS Doppelstockzüge (Mon, 22 Jul 2019)
>> mehr lesen

Stadler liegt bei Neubauvorhaben in Berlin im Plan (Fri, 19 Jul 2019)
>> mehr lesen

Die neue SBB Rangier- und Streckenlok Aem 940 von Alstom (Wed, 17 Jul 2019)
>> mehr lesen

ÖBB Cityjet TALENT3 am Bus-Bahn-Mobiltag in Dornbirn präsentiert (Tue, 16 Jul 2019)
>> mehr lesen

SUST-Zwischenbericht zum EW IV: SBB arbeitet bereits an Massnahmen zu den Sicherheitsempfehlungen [aktualisiert] (Fr, 23 Aug 2019)
Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat am 21. August 2019 einen Zwischenbericht zum tragischen Unfall vom ...
>> mehr lesen

[Youtube] Führerstandsmitfahrt Arosa – Chur [08.2019] (Fri, 23 Aug 2019)
Today we're travelling on a line belonging to the RhB (Rhaetian Railway) - who have the largest network of all private Swiss railway ...
>> mehr lesen

Fernverkehrskonzession: SBB und BLS einigen sich auf einvernehmliche Lösung [aktualisiert] (Fri, 23 Aug 2019)
Auf Initiative und dank Vermittlung von Bundesrätin Simonetta Sommaruga und dem Berner Regierungsrat Christoph Neuhaus haben sich die ...
>> mehr lesen

Bahnhof Thalwil: Grünes Licht für den optimierten Gestaltungsplan «Talevo» (Fri, 23 Aug 2019)
Der Thalwiler Gemeinderat hat den überarbeiteten Gestaltungsplan für das SBB Überbauungsprojekt «Talevo» beim Bahnhof Thalwil gutgeheissen.
>> mehr lesen

Zürich, Milchbuck: Fussgänger nach Kollision mit Tram schwer verletzt [aktualisiert] (Fri, 23 Aug 2019)
Am Mittwochmorgen, 21. August 2019, kam es in Zürich bei der Tramhaltestelle Milchbuck zu einem Verkehrsunfall.
>> mehr lesen

Berlin: BVG baut U-Bahnhof bis zur IGA 2017 um

Die Internationale Gartenausstellung kommt nach Berlin! Die IGA beginnt am Gründonnerstag vor Ostern, dem 13. April 2017, und öffnet 186 Tage, bis 15. Oktober 2017, ihre Pforten. Der U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße wird einer der wichtigsten Anfahrtspunkte der Besucher zur IGA sein. Und ganz nach dem Motto der IGA 2017 „Ein MEHR aus Farben“ lassen auch die Berliner Verkehrsbetriebe den U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße aufblühen und bauen ihn bis zum Frühjahr kommenden Jahres um.

Stolz  präsentiert  die  BVG - Chefin   Dr. Sigrid  Evelyn  Nikutta  schon  mal  den neuen Namen des U-Bahnhofes  "Neue Grottkauer Straße",  dieser  heisst  ab  dem  kommenden  Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 "Kienberg - Gärten der Welt"                                         Foto: Marcel Manhart

 

 

Der U-Bahnhof "Neue Grottkauer Straße" wird einer der wichtigsten Anfahrtspunkte der Besucher der Internationalen Gartenausstellung (IGA) sein. Im Zuge der Baumaßnahmen bekommt er auch einen neuen Namen und heisst ab dem Fahprlanwechsel vom 11. Dezember 2016 "Kienberg - Gärten der Welt".  Und ganz nach dem Motto der IGA 2017 „Ein MEHR aus Farben“ lassen auch die Berliner Verkehrsbetriebe den U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße aufblühen und bauen ihn bis zum Frühjahr kommenden Jahres um.

 

Diese Umbaumaßnahme haben am heutigen Mittwoch die Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der BVG, Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, und Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, Senator für Finanzen und Aufsichtsratsvorsitzender der BVG, gemeinsam mit Stefan Komoß, Bezirksbürgermeister Marzahn-Hellersdorf, und Christoph Schmidt, Geschäftsführer der Grün Berlin GmbH und der IGA Berlin 2017 GmbH, vorgestellt.

 

Die Zugangsgebäude werden durch eine geschwungene Glas-Stahl-Konstruktion offen und transparent gestaltet. Durch den Einbau eines hellen, aber vandalismusresistenten keramischen Belags in Natursteinoptik an den Wänden wird das äußere Erscheinungsbild in den Treppenhäusern weitergeführt. Abgerundet wird das helle und freundliche Ambiente durch den Einbau eines Bodenbelags in Granitsteinoptik.

 

Vor fast genau 25 Jahren wurde der 6,82 km lange letzte Streckenabschnitt der Linie E (heute U-Bahnlinie 5) vom U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz bis nach Hönow feierlich eröffnet und damit auch der U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße. Damit war eines der wichtigsten Wohnungsbau-Großprojekte perfekt an die Berliner Innenstadt angebunden.

 

Entsprechend der damaligen Zeit wurden zum Ausbau der Bahnhöfe überwiegend qualitativ einfache und industriell vorgefertigte Betonbauteile verwendet. Heute weisen viele dieser Bauteile witterungs- und abnutzungsbedingte Schadensbilder auf. Neben der Sanierung und Modernisierung liegt der Schwerpunkt auf dem barrierefreien Ausbau. Dies umfasst unter anderem den Einbau eines Aufzuges, die Sanierung der Rampen und die Ausstattung des Bahnhofs mit einem Blindenleitsystem. Des Weiteren gehört zu dem Umbauprogramm die Erneuerung der Sicherheitstechnik und der Beleuchtungsanlage.

 

Die Gesamtkosten der Umbaumaßnahme des U-Bahnhofs Neue Grottkauer Straße liegen bei rund sieben Millionen Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0