Aktuelles in Kürze

Schnell erledigt (Fr, 13 Jul 2018)

>> mehr lesen

Komm’ Se rin, könn’ Se rausfahren (Fr, 13 Jul 2018)

>> mehr lesen

Bäderbus 312 fährt wieder (Do, 12 Jul 2018)

>> mehr lesen

Concession grandes lignes: des clarifications juridiques s’imposent (Mo, 16 Jul 2018)
En attribuant la concession, l’OFT a entériné un changement de paradigme. Les bases juridiques et les conséquences pour les clients, les cantons et la Confédération ne sont pas claires. Afin de garantir la sécurité juridique, les CFF ont déposé un recours auprès du Tribunal administratif fédéral.
>> mehr lesen

La concessione traffico a lunga percorrenza va chiarita giuridicamente (Mo, 16 Jul 2018)
Frammentando la concessione traffico a lunga percorrenza, l’UFT ha fatto un cambio di sistema. Basi legali e ricadute a lungo termine per clienti, Cantoni e Confederazione non sono chiare. Per garantire la certezza del diritto, le FFS hanno presentato ricorso al Tribunale amministrativo federale.
>> mehr lesen

Höllenkrach in Luzern: Wenn die SBB auf den Helikopter setzen (Mo, 16 Jul 2018)
Zentralplus: Transporte per Helikopter über der Stadt Luzern sind selten. Das hat seine guten Gründe. Denn sie machen einen Höllenlärm und sind nicht ungefährlich. Für die SBB war deren Einsatz am Montag aber fast unumgänglich. Und es war nicht das letzte Mal, dass sie in Luzern auf diese Weise unterwegs sind.
>> mehr lesen

RhB Ge 2/2 161 mit Scherenstromabnehmer (Mo, 16 Jul 2018)
Für den grossen Einsatz im September 2018 bei der Museumsbahn Blonay-Chamby zum Mega Bernina Festival erhält die RhB Ge 2/2 161 der ehemaligen Berninabahn von 1911 ein neues Outfit durch die RhB.
>> mehr lesen

Neues vom Triebwagen BDe 3/4 43 der Eurovapor (Mo, 16 Jul 2018)
Leider kann der BDe 3/4 43 (Möhl) der Eurovapor nicht wie geplant ab 1. Mai 2018 wieder eingesetzt werden. Das Ausmessen des kompletten Trafos durch ein Spezialistenteam ist zur Sicherheit notwendig und das Hochspannungskabel vom Hauptschalter zur Trafoeinführung benötigt eine genaue Prüfung.
>> mehr lesen

FV-Dosto: Neuer Doppelstockzug der SBB zwischen Zürich und Chur unterwegs (Mo, 16 Jul 2018)
Seit Ende Februar verkehrt der neue SBB Fernverkehrs-Doppelstockzug (FV-Dosto) von Bombardier im regulären Einsatz mit Kunden. Bisher fuhr er als Interregio IR17 (Zürich HB – Olten – Bern). Seit Montag, 7. Mai 2018, fährt der FV-Dosto zudem auch zwischen Zürich und dem Bündnerland.
>> mehr lesen

Erste Stadler-Strassenbahn im Werk Siedlce in Polen produziert (Mo, 16 Jul 2018)
Im Stadler Rail-Werk Siedlce in Polen wurde erstmals ein Tram gebaut, es ist für die tschechische Stadt Ostrava bestimmt. Die Lieferung umfasst 30 Strassenbahnen mit einer Option über weitere 10 Fahrzeuge.
>> mehr lesen

«10 Jahre UNESCO Welterbe RhB» – Erfolgreiches RhB-Bahnfestival und neuer RhB Club (Mo, 16 Jul 2018)
Anlässlich des Jubiläums «10 Jahre UNESCO Welterbe RhB» lud die Rhätische Bahn (RhB) letztes Wochenende in Samedan und Pontresina zum ersten Bahnfestival. Als Teil der Schweizerischen Welterbetage zog es viel Publikum an, das sich die Attraktionen rund um die RhB nicht entgehen lassen wollte und vom Anlass durchwegs begeistert war. Sehr beliebt waren die historischen Shuttle-Züge, die zwischen Pontresina und Samedan verkehrten, der Parcours der Train Games in Samedan sowie das Kinderunterhaltungsprogramm in Pontresina. Am meisten Zuschauerinnen und Zuschauer versammelten sich am Samstagabend, als in Pontresina bei der grössten Zugpara-de, die die RhB jemals auf die Beine gestellt hat, Rollmaterial aus fast jeder Bahnepoche gezeigt wurde. Präsentiert wurde die Zugparade von RhB-Direktor Renato Fasciati. Am Bahnfestival wurde auch der neue RhB Club lanciert.
>> mehr lesen

Gasleck am Bahnhof Zürich Seebach erfordert vier Einsätze der Berufsfeuerwehr (Mo, 16 Jul 2018)
Seit Freitagabend, 13. Juli 2018 ist die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich vier Mal wegen eines Gaslecks beim Bahnhof Zürich Seebach ausgerückt. Am Montag, 16. Juli 2018 konnte das Leck an einem unterirdischen Gastank der SBB geortet und das ausströmende Flüssigpropangas gestoppt werden. Der Einsatz ist unterdessen erfolgreich abgeschlossen. Die Anwohnerschaft war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.
>> mehr lesen

Neue Schliessfächer im Hauptbahnhof Zürich (Mo, 16 Jul 2018)
Am 5. Juli 2018 eröffnete die SBB die neue Schliessfachanlage im Hauptbahnhof Zürich. Die Fächer weisen fünf verschiedene Grössen auf und können elektronisch geöffnet werden.
>> mehr lesen

Gotthard-Basistunnel: Exklusive Plätze in den Eröffnungszügen zu gewinnen

Wenn am 1. Juni 2016 die ersten beiden Züge durch den Gotthard-Basistunnel fahren und diesen feierlich eröffnen, gehören die Plätze Vertreterinnen und Vertretern der Schweizer Bevölkerung sowie ausgewählten Schulkindern. Der Wettbewerb zur Mitfahrt in den Eröffnungszügen startet heute!

ETR 470 am Gotthard, ein Bild aus vergangenen Zeiten...                                    Foto: Marcel Manhart

 

 

Diese Fahrten sind der Dank an die Schweizer Bevölkerung: Bundesrätin Doris Leuthard hat mehrere Male betont, dass die Schweizerinnen und Schweizer mit ihren Entscheiden an der Urne den Bau und die Finanzierung der NEAT und damit auch des Gotthard- Basistunnels überhaupt erst ermöglicht haben. Deshalb fahren in den ersten Zügen, die an der Eröffnungszeremonie vom 1. Juni 2016 den längsten Tunnel der Welt eröffnen, Vertreterinnen und Vertreter der Schweizer Bevölkerung sowie zwei Schulklassen mit. Die Schulklassen werden ausgewählt aus denjenigen Klassen, die Anfang 2016 den Schul- und Erlebniszug der SBB besuchen. Dieser wurde im Sommer 2015 um ein Modul zum Gotthard-Basistunnel erweitert. Die 1000 Vertreterinnen und Vertreter der Bevölkerung werden ausgelost.

 

Die zwei Eröffnungszüge, je einer von Nord nach Süd und einer in die umgekehrte Richtung, werden am 1. Juni 2016 die erste Fahrt durch den Gotthard-Basistunnel antreten. Ab dem 28. Dezember 2015 kann man sich über www.gottardo2016.ch für die 1000 Tickets in diesen Eröffnungszügen bewerben. Es werden 500 Gewinner ermittelt, die jeweils ein Ticket für sich und für eine Begleitperson erhalten. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz sowie Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer. Teilnahmeschluss ist der 31. Januar 2016. Im Februar 2016 findet die Hauptziehung der Gewinnerinnen und Gewinner statt.

 

Die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels beginnen am 1. Juni 2016 mit dem offiziellen Eröffnungsanlass. Die Eröffnungsfeierlichkeiten finden beidseits der zwei Tunnelportale in Erstfeld und Pollegio statt. Die geladenen Gäste werden miterleben, wie die zwei Eröffnungszüge mit den Vertreterinnen und Vertretern der Bevölkerung von Norden und Süden her für die Erstfahrt durch den Gotthard-Basistunnel starten und diesen mit der Durchfahrt eröffnen. Anschliessend werden die geladenen Gäste im Norden durch den neuen Basistunnel in den Süden fahren und auf die dortigen Gäste treffen. In Pollegio werden die Festivitäten einen gemeinsamen Abschluss finden.

 

An diesem Tag übergibt die Erbauerin des Tunnels, die Alptransit Gotthard AG, das Jahrhundertbauwerk offiziell dem Bund. Ihre Arbeit ist damit abgeschlossen. Der Bund als Besteller des Tunnels übergibt ihn anschliessend der SBB, die den längsten Bahntunnel der Welt künftig betreiben wird. Bis zur Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels im Dezember 2016 wird die SBB noch zahlreiche Testfahrten durchführen.

Am Publikumsanlass vom Wochenende 4. und 5. Juni 2016 steht die Schweizer Bevölkerung im Mittelpunkt. An diesen beiden Tagen ist es für das breite Publikum erstmals möglich, durch den Gotthard-Basistunnel zu fahren. In Erstfeld und im Raum Pollegio/Biasca wird auf insgesamt 4 Festplätzen ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten. Der Ticketverkauf für die Tunnelfahrten am Publikumsanlass startet im Frühjahr 2016. Angaben zu Preis und Reservationsmöglichkeiten der Tunnelfahrten sowie zum Programm des Publikumsanlasses sind ab diesem Zeitpunkt auf www.gottardo2016.ch verfügbar.

 

Tunnel de base du Saint-Gothard : des places d’honneur dans les trains d’ouverture à gagner

 

Lorsque le 1er juin 2016, les deux premiers trains traverseront le tunnel de base du Saint-Gothard et l’inaugureront solennellement, ces places seront occupées par des représentantes et représentants de la population suisse ainsi que des écoliers triés sur le volet. Le concours pour les places dans les trains de l’inauguration démarrera le 28 décembre 2015.

 

Ces courses sont notre remerciement à la population suisse : la Conseillère fédérale Doris Leuthard a souligné à différentes reprises que ce sont les Suissesses et Suisses qui, par leurs votes positifs, ont rendu possibles la construction et le financement de la NLFA et donc, par conséquent, du tunnel de base du Saint-Gothard. Pour cette raison, les passagers des premiers trains qui ouvriront la cérémonie d’inauguration du plus long tunnel ferroviaire du monde le 1er juin 2016 seront des représentantes et représentants de la population suisse ainsi que deux classes scolaires. Les classes seront choisies parmi celles qui visiteront le Train école et découverte des CFF début 2016. Un module pour le tunnel de base du Saint- Gothard a été ajouté à ce train en été 2015. Les 1000 représentantes et représentants de la population suisse seront tirés au sort.

 

Les deux trains officiels d’inauguration – un du Nord vers le Sud et du Sud vers le Nord – feront leur course inaugurale à travers le tunnel de base du Saint-Gothard le 1er juin 2016. À partir du 28 décembre 2015, il sera possible de poser sa candidature pour les 1000 billets disponibles dans les trains d’inauguration sous  www.gottardo2016.ch.  500 personnes seront tirées au sort. Celles-ci recevront un billet pour elle-même et une personne de leur choix pour les accompagner. Le concours est ouvert à toutes les personnes résidentes en Suisse ainsi qu’à tous les Suissesses et Suisses résidant à l’étranger. Date limite d’inscription : le 31 janvier 2016. Les gagnantes et gagnants seront tirés au sort au mois de février 2016.

Les célébrations de l’ouverture du tunnel de base du Saint-Gothard commenceront le 1er juin 2016 avec la cérémonie officielle d’ouverture. Les festivités se tiendront des deux côtés des portails du tunnel à Erstfeld et Pollegio. Les invités pourront vivre le départ des deux trains d’ouverture, en direction Nord et en direction Sud, dans lesquels auront embarqués les représentantes et les représentants de la population suisse pour leur première course à travers le tunnel du Saint-Gothard et l’inauguration du tunnel. Ensuite, les invités du Nord traverseront le nouveau tunnel de base vers le Sud et iront à la rencontre des hôtes qui se trouvent à Pollegio. Les festivités se concluront ensemble à Pollegio.

 

À cette date, AlpTransit Gotthard SA, maître d’oeuvre du tunnel, remettra officiellement l’ouvrage du siècle à la Confédération. Son travail est ainsi achevé. La Confédération, en sa qualité de mandant du tunnel, le remet ensuite aux CFF, qui exploiteront à l’avenir le plus long tunnel ferroviaire au monde. Jusqu’à sa mise en service régulière en décembre 2016, les CFF procèderont encore à de nombreuses courses d’essai au sein du tunnel de base du Saint-Gothard.

 

La population suisse sera à l’honneur pendant les manifestations organisées pour le public durant le weekend des 4 et 5 juin 2016. Au cours de ces deux jours, le grand public aura l’occasion de traverser pour la première fois le tunnel de base du Saint-Gothard. À Erstfeld et autour de Pollegio/Biasca, un programme cadre très diversifié se tiendra sur un total de quatre places de fête. La vente des billets pour les courses à travers le tunnel qui auront lieu à l’occasion de la fête populaire démarrera au printemps 2016. Les informations concernant les prix et possibilités de réservation des courses à travers le tunnel ainsi qu’au programme de la fête populaire sont disponibles dès maintenant sur  www.gottardo2016.ch.

 

Pour plus d’informations sur les festivités d’inauguration et les informations de base concernant le tunnel de base du Saint-Gothard, consultez  www.gottardo2016.ch.

 

Galleria di base del San Gottardo: vincete posti esclusivi sui treni d’inaugurazione

 

Il 1° giugno 2016, in occasione dell’inaugurazione della Galleria di base del San Gottardo, a bordo dei primi due treni che circoleranno in galleria vi saranno dei rappresentanti della popolazione svizzera e dei scolari scelti. Il concorso per aggiudicarsi i posti sui treni d’inaugurazione si apre il 28 dicembre 2015.

 

La consigliera federale Doris Leuthard ha sottolineato in diverse occasioni, che la popolazione svizzera, attraverso le decisioni prese alle urne, ha permesso la costruzione e il finanziamento della NFTA e di conseguenza la realizzazione della Galleria di base del San Gottardo. Le due corse sono quindi un ringraziamento alla popolazione svizzera. Ad attraversare la galleria più lunga del mondo sui treni d’inaugurazione del 1° giugno 2016 vi saranno rappresentanti della popolazione svizzera come pure due classi scolastiche. Le classi sono state scelte tra tutte quelle che hanno visitato il treno scuola e scoperta delle FFS. Durante l’estate 2015, questo treno è stato completato con il modulo Galleria di base del San Gottardo. I 1000 rappresentanti della popolazione svizzera saranno invece estratti a sorte.

 

I due treni d’inaugurazione, uno che viaggia da nord a sud e l’altro in senso contrario, percorreranno la Galleria di base del San Gottardo per la prima volta il 1° giugno 2016. A partire dal 28 dicembre 2015 ci si può iscrivere al sito  www.gottardo2016.ch  e con un po’ di fortuna è possibile vincere uno dei 1000 biglietti per le corse d’inaugurazione. Saranno estratti 500 vincitori che riceveranno due biglietti a testa. Possono partecipare al concorso le persone domiciliate in Svizzera e gli Svizzeri residenti all’estero. Il termine ultimo di partecipazione è il 31 gennaio 2016. Il sorteggio dei vincitori si svolgerà nel mese di febbraio 2016.

I festeggiamenti per l’inaugurazione della Galleria di base del San Gottardo iniziano il 1° giugno con una cerimonia ufficiale e si svolgono ai due portali della galleria a Erstfeld e Pollegio. Gli invitati potranno assistere al passaggio dei due treni d’inaugurazione con a bordo rappresentanti della popolazione svizzera che inaugureranno la Galleria di base del San Gottardo. In seguito gli invitati al nord percorreranno la nuova galleria di base in direzione sud. Le festività si concluderanno poi a Pollegio.

 

In tale data il committente della galleria, AlpTransit San Gottardo SA, consegnerà l’opera del secolo alla Confederazione. Il suo lavoro sarà terminato. In seguito la Confederazione, quale mandatario assegnerà la galleria alle FFS, le quali metteranno in esercizio la galleria ferroviaria più lunga del mondo. Entro dicembre 2016, data della messa in servizio della Galleria di base del San Gottardo, le FFS eseguiranno ancora numerose corse di prova.

 

Il 4 e 5 giugno 2016 la popolazione svizzera sarà al centro dell’attenzione. Durante questi due giorni la popolazione avrà l’opportunità di viaggiare attraverso la Galleria di base del San Gottardo. A Erstfeld e nella zona di Pollegio/Biasca ci saranno 4 luoghi di festa dove si svolgerà un programma variegato. La vendita dei biglietti per le corse in galleria durante questo evento inizieranno in primavera 2016. Indicazioni in merito ai prezzi e alle possibilità di prenotazione delle corse in galleria come pure al programma delle due giornate sono disponibili sul sito www.gottardo2016.ch.

 

Ulteriori informazioni in merito ai festeggiamenti e dati della Galleria di base del San Gottardo si trovano sul sito: www.gottardo2016.ch.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0