Aktuelles in Kürze

Einschränkung: Frankreich (So, 17 Jun 2018)
16.06.2018 19:00 - 19.06.2018 08:00 Der Bahnverkehr in Frankreich ist nur eingeschränkt möglich. Sie müssen mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen. Nähere Informationen über die genauen Auswirkungen liegen zur Zeit nicht vor. Grund: Streik in Frankreich Dauer von 16.06.2018 19:00 bis 19.06.2018 08:00. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.sncf.com / www.infolignes.com / www.ter-sncf.com / www.tgv-lyria.com. INFO SNCF 17.06.2018 INFO SNCF 18.06.2018
>> mehr lesen

Stecker rein! (Fr, 15 Jun 2018)

>> mehr lesen

„Auf und Ab“ in der Spichernstraße (Do, 14 Jun 2018)

>> mehr lesen

Straßenkreuzer (Mi, 06 Jun 2018)

>> mehr lesen

SBB Cargo: 5L-Zug sammelt jetzt im Regelbetrieb fleissig Daten (Mo, 18 Jun 2018)
Der 5L-Zug verkehrt nun im Regelbetrieb, nachdem er sämtliche Bewilligungen erhalten hat. In den vergangenen Wochen wurden die SBB Cargo Mitarbeitenden an den Einsatzorten Dietikon, Renens und Lugano geschult. Jetzt sammelt der Zug im Regelbetrieb fleissig Daten bei seinen Einsätzen.
>> mehr lesen

BVB-Baustellensommer 2018: Netzsanierung geht weiter (Mo, 18 Jun 2018)
Auch in diesem Sommer schreitet die Sanierung des BVB-Netzes voran. Ab 25. Juni werden in Nachtarbeit Teile der Gleisschmieranlage in der Gerbergasse erneuert. Von Anfang Juli bis Anfang September werden Teile der Infrastruktur der Tramlinie 6 zwischen Morgartenring und Allschwil Dorf ersetzt. Ebenfalls Anfang Juli beginnen die Arbeiten in der Rosentalstrasse. Dort werden Teile der Infrastruktur im Abschnitt Messeplatz bis Eglisee erneuert. An beiden Orten verkehrt während den Haupt-Bauarbeiten ein Tramersatz mit Bussen.
>> mehr lesen

Entgleisung in Winterthur: MFS 100-L Schotterwagen war nicht korrekt eingestellt (Mo, 18 Jun 2018)
Die Unfallursache der Entgleisung von drei Wagen eines Bauzuges am Nachmittag des 15. Juni 2018 in Winterthur ist mit grösster Wahrscheinlichkeit geklärt. Sicherheitsexperten der SBB und der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) kommen zu Schluss, dass ein MFS 100-L Schotterwagen einer externen Firma den vorauslaufenden Wagen auf einer Weiche aus den Schienen gehievt hat. Aus bisher unbekannten Gründen war eine Arretierung des Förderband-Wagens nicht auf der Position für Zugfahrten eingestellt. Die Reparaturarbeiten liefen nach dem Unfall mit Hochdruck. Die SBB konnte den Betrieb durch Winterthur im Regional- und Fernverkehr am Sonntagmittag teilweise wieder in Betrieb nehmen. Seit Montagmorgen um 05:00 Uhr verkehren wieder alle Personenzüge.
>> mehr lesen

Smilestones: Am Rheinfall entsteht die grösste Miniaturwelt der Schweiz (Mo, 18 Jun 2018)
In unmittelbarer Nähe des grössten Wasserfalls Europas entsteht die grösste Miniaturwelt der Schweiz. Auf einer Fläche von sechs Tennisplätzen zeigen die Initianten die Meilensteine und typische Szenen der Schweiz zusammengefasst in fünf Welten. Der erste Teil der Miniaturwelt wird im Herbst 2018 eröffnet. Nach dem Endausbau erwartet "Smilestones" 300’000 Besucher pro Jahr.
>> mehr lesen

Bernmobil – Tramverein – Dampftram: Aus drei mach eins (Mo, 18 Jun 2018)
Seit Anfang 2018 werden die historischen Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs aus der Region Bern durch die Stiftung Bernmobil historique gepflegt.
>> mehr lesen

TX Logistik unterzeichnet Vertrag für 40 TRAXX MS3-Lokomotiven von Bombardier (Mo, 18 Jun 2018)
Die TX Logistik AG hat jetzt mit dem führenden Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation einen Vertrag über die Lieferung von 40 innovativen TRAXX MS3-Mehrsystemlokomotiven abgeschlossen. Der Auftrag umfasst auch einen Flottenwartungsvertrag über 15 Jahre mit vorbeugenden Wartungsleistungen und Instandsetzung, die eine höhere betriebliche Verfügbarkeit der Flotte von TX Logistik gewährleisten werden.
>> mehr lesen

JSVideo Spur 1 Wilchingen 16 Mannheim zu Besuch in Wilchingen (Mo, 18 Jun 2018)
Freunde der Mannheimer Spur 1 Freunde zu Besuch bei Kurt auf seiner Spur 1 Anlage in Wilchingen.
>> mehr lesen

Publikumsanlass 50 Jahre Tramclub Basel (Mo, 18 Jun 2018)
Sein 50-jähriges Bestehen feiert der Verein Tramclub Basel am 17. Juni 2018 mit einer Oldtimer-Tramlinie und Fahrzeugausstellung. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen von 14:00 bis 17:15 Uhr die schönsten historischen Drämmli beim Tramdepot Dreispitz (MParc) zu besichtigen. Ein Verpflegungsangebot und ein Wettbewerb mit tollen Preisen runden das Angebot ab.
>> mehr lesen

Vectron MS: Hupac bestellt 8 Siemens-Güterlokomotiven (Mo, 18 Jun 2018)
Der Schweizer Anbieter für kombinierte Verkehre Hupac hat bei Siemens acht Güterlokomotiven vom Typ Vectron MS bestellt. Die Mehrsystem-Fahrzeuge sind für den Einsatz auf dem Rhein-Alpen-Korridor in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und den Niederlanden (DACHINL) vorgesehen. Die Auslieferung beginnt ab Frühsommer 2018.
>> mehr lesen

Vectron-Lokomotiven von SBB Cargo International ausgeliefert (Mo, 18 Jun 2018)
Am 14. Dezember 2017 wurde die Flottenerweiterung von SBB Cargo International mit der ersten von insgesamt 18 Vectron-Lokomotiven gefeiert. Der Stadtpräsident von Olten, Martin Wey und der CEO von SBB Cargo International, Michail Stahlhut, tauften diese erste Lok auf den Namen «Olten». Die weiteren 17 Loks wurden bis im Mai 2018 geliefert.
>> mehr lesen

Eurovision Youth Song Contest: Rund 8.000 Jugendliche reisten mit der Bahn an

Rund 8.000 Jugendliche aus ganz Österreich waren gestern mit den ÖBB unterwegs: Das gemeinsame Reiseziel war die grosse Show des Eurovision Youth Song Contest in der Wiener Stadthalle. Die umweltfreundliche Anreise der coolen Kids erfolgte mit Sonderzügen und railjets der ÖBB, selbstverständlich kostenlos. Dies stellte einen wesentlichen Beitrag dar, um das Event Highlight des Jahres, bei hohem Fun-Faktor, zum klimaneutralen Green Event zu machen.

Mit Fun-Faktor mit der Bahn zum Event des Jahres                                                    Foto: ÖBB / Zenger

 

 

Die ÖBB sind nationaler Mobiliätspartner des Eurovision Songcontest 2015 und exklusiver Kooperationspartner des Eurovision Youth Contests. Die ORF-Landesstudios luden in Kooperation mit den ÖBB rund 8.000 Schüler aus allen Bundesländern ein, an dem Eurovision Youth Contest teilzunehmen. Klassen und Schülergruppen wurden aufgerufen, sich im Unterricht mit dem diesjährigen Motto des Song Contest „Building Bridges“ auseinanderzusetzen und dieses kreativ umzusetzen. Den Ideen waren dabei keine Grenzen gesetzt – Hauptsache, der Song Contest stand im Mittelpunkt. Die Klassen, die zum Eurovision Song Contest fahren durften, wurden von einer Fachjury und via Onlinevoting gekürt. Ein Videoclip stellte eine Auswahl aller eingereichten Projekte aus jedem Bundesland auf der großen Song-Contest-Bühne vor Beginn der Nachmittagsshow am 20. Mai vor.


Alois Stöger, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie: „Der Eurovision Youth Contest unter dem Motto: „Building Bridges“ ist eine großartige Gelegenheit um die Kreativität unserer Jugend anzuspornen. Mittels unserer Netzwerke Straße, Schiene, Wasser, Luft und Breitbandinternet rücken unsere Länder, Regionen und Städte immer näher zusammen. Dazu brauchen wir aber auch Menschen, die diesen Gedanken mit Leben erfüllen. Die Begeisterung mit der sich die Jugendlichen bei diesem Thema an die Arbeit gemacht haben ist herausragend und zeigt deutlich, dass wir unserem Ziel schon ein Stück näher gekommen sind. Ich gratuliere allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren Ideen und ihrem Engagement und hoffe, dass daraus viele neue Brücken und Freundschaften entstehen.“

 

Christian Kern, Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG: „Insgesamt werden wir rund 20.000 Menschen zu den Shows bringen – umweltfreundlich und ohne zusätzliche CO2 Emissionen. Wir werden junge Menschen für den Songcontest und vor allem für die Bahn begeistern.“

 

Alexander Wrabetz , ORF-Generaldirektor: Der Eurovision Youth Contest ist eine der wichtigsten Aktionen in der ESC-Woche. Ganz Österreich hat mitgemacht - fast 300 Klassen aus allen neun Bundesländern haben sich kreativ und innovativ mit unserem Generalthema  " Building Bridges" auseinander gesetzt. Die Ergebnisse haben mich sehr beeindruckt und sind ein gelungener Beweis dafür, dass eine öffentlich-rechtliche Unterhaltungsshow mit der spannenden inhaltlichen Auseinandersetzung Hand in Hand geht. Die rund 8.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich, die heute in die Wiener Stadthalle gekommen sind, haben diese ESC-Show im Zeichen der Jugend zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Ich bedanke mich bei allen Schülerinnen und Schülern sowie Partnern sehr herzlich.“

 

„Ich gratuliere allen SchülerInnen zu ihren tollen Projekten“, betonte Wiens Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch. „Besonders freut mich, dass das Motto ‚Building Bridges‘ von den Klassen immer auch mit Vielfalt, Toleranz und einem friedlichen Zusammenleben verknüpft wurde. Mein besonderer Dank gilt aber auch allen LehrerInnen, die maßgeblich zur Umsetzung der Ideen beigetragen haben!“

 

 

Mit dem ÖBB Songcontest Kombiticket Brücken schlagen und sparen!


Songcontestfans können mit den ÖBB sparsam und schnell zur Großveranstaltung fahren und den Eurovision Song Contest 2015 in Wien live mit den ÖBB Railtours Kombitickets miterleben. Die ÖBB Kombitickets gibt es bereits ab 42 Euro, inklusive Hin- und Rückfahrt per Bahn sowie der Eintrittskarte unter  www.railtours.at  „Kombitickets Events und Konzerte“.

Ankunft am Wiener Westbahnhof                                                                                    Foto: ÖBB / Zenger



Kommentar schreiben

Kommentare: 0